Pentax Vollformat Vorbestellen

Vorbestellung von Pentax Full Size

Sie können hier direkt vorbestellen. Stiftsteuer K Mit der PENTAX K-1 hat RICOH IMAGING die erste PENTAX 35er Vollformatkamera vorgestellt. Mit der PENTAX K-1 setzt PENTAX ein neues Highlight in der langjährigen PENTAX-Tradition und reflektiert die Jahrzehnte lange Entwicklungserfahrung auf unvergleichbare Art und Weise. Die PENTAX K-1 ist der ideale Partner für alle, die sich mit der Entwicklung von Kameras beschäftigen. Die PENTAX K-1 wurde mit einem 36,4 Megapixel CMOS-Sensor im 35 Millimeter Vollformat, vielen, zum Teil völlig neuen Funktionen zur Erhöhung der Abbildungsqualität und Benutzerfreundlichkeit sowie einer stabilen Gehäusebauweise für professionelle Fotografen und Fotoenthusiasten konzipiert und bietet ein vielseitig einsetzbares und verlässliches Tool.

Die PENTAX K-1 ist das neue Flagschiff der PENTAX K-Serie und besitzt einen 35,9 x 24 Millimeter großen CMOS-Sensor mit einer wirksamen Bildauflösung von 36,4 Megapixel. Mit der PENTAX Imaging Technology, die eigens für diese Kameras entwickelt wurde, werden feinste Bildauflösungen mit großem Kontrastbereich gewährleistet - auch in hochempfindlichen Bereichen. Durch den Kleinbildsensor erlaubt diese Kleinbildkamera die kreative Nutzung der aus der Kleinbildfotografie gewohnten Tiefenschärfe.

Sie ist mit einer im Gehäuse integrierten Verwacklungsreduzierung ausgerüstet, mit der PENTAX-Kameras seit Anfang der Digitalkameraproduktion auskommen. Die PENTAX K-1 ist die erste, die ein 5-Achs-System einsetzt, um ein Verwackeln der Kameras zu verhindern. Die PENTAX K-1 ist zudem für eine optimierte und intuitiv bedienbare Bedienung der Kameras ausgelegt.

Die PENTAX K-1 besitzt im kompakten Design ein neuartiges und einmaliges Design. Das bedeutet, dass der oft störende Scheinwerfer für K-1-Fotografen nicht mehr notwendig ist und das einzigartige Betriebssystem der Maschine auch bei Nacht ein Höchstmaß an "Bedienbarkeit" mitbringt. Doch auch die Möglichkeiten, viele Buttons, Rollen und Menü-Funktionen im Quick-Menü nach eigenen Wünschen zu entwerfen, machen die Digitalkamera einmalig praktisch.

Last but not least machen fünf Anwenderprogrammplätze die Digitalkamera zu einem Tool für alle, die eine schnelle und einfach zu bedienende Digitalkamera brauchen - eine Klassiker unter den Spiegelreflexkameras für den alltäglichen Gebrauch sowie ein klassisches und ergonomisches Gehäuse-Design. Um die PENTAX K-1 in den verschiedensten Situationen und unter schwierigsten Einsatzbedingungen sicher zu betreiben, verfügt die PENTAX K-1 über eine witterungsfeste Gehäusetechnik, die sich bereits bei vielen PENTAX-Kameras durchgesetzt hat.

Die PENTAX K-1 ist traditionsgemäß mit dem PENTAX K-Bajonett ausgestattet. Dabei ist die D FA-Serie bestens auf die Anforderungen einer Kleinbildkamera zugeschnitten. 12 Stück sind aus dieser Baureihe bereits im Bereich von 15 bis 450 Millimeter verfügbar. Es können aber auch alte Linsen (auch per Adapter) eingesetzt werden. Verwacklungsreduzierung 5-Achsen PENTAX SR (Shake Repuction System)In die Kameras eingebaut und somit objektivunabhängig 5 LW-Kompensationsbereichssensoren erfassen Kamerabewegungen.

Das PENTAX K-1 detektiert Livebilder, ohne sie mit dem PENTAX K-1 zu kompensieren. Die verwendbaren Optiken der Serien D FA und D FA* sind mit allen Funktionalitäten vereinbar und bestens auf das Aufnahmesystem angepasst. Optiken der Serien DA, DA*, DAL, DA WR sind auf den Abbildungskreis des APS-C-Formats angepasst. Die PENTAX K-1 ist mit allen Objektivfunktionen ausgestattet und die PENTAX K-1 erfasst das angeschlossene Objekt selbstständig.

Es können alle älteren PENTAX-Objektive eingesetzt werden. Bei den Objektiven der Serien FA* FA, FAJ und F sind geringfügige Beschränkungen möglich (Auflösung). Die A-Serie kann ohne Autofocus eingesetzt werden und kann Beschränkungen bei der Messung und der Belichtung haben. Es können auch Linsen der M-Serie, oder angepasste Linsen, z.B. M42, 645 und 67 mittels Adaptern eingesetzt werden.

Bei Objektiven der M-Serie und anderen Objektiven, die nicht in der A-Stellung verriegelt sind, funktioniert nur die manuelle Belichtungskontrolle (M). Die drei mittleren Sensorköpfe sind für Linsen mit einer hohen Lichtintensität von 2,8 konzipiert. 35 Millimeter Vollformat] Max. ca. 4,4 B/sec.

JPEG L: JPEG (L: kontinuierlich L ): bis zu ca. 100 Bilder,[APS-C-Größe] Max. ca. 6,5 B/sec, JPEG (L::: ??): bis zu ca. 100 Bildern, Max. ca. 3,0 B/sec, JPEG (L: ?): bis zu ca. 6,5 B/sec.

Bis zu 100 Aufnahmen, max. ca. 1,0 B/sec, JPEG (L: ): bis zu ca. 100 Aufnahmen, bis zu 25 min oder 4 GB, schaltet bei steigender Temperatur der internen Temperatur der Kameras selbsttätig ab. Umweltschutz ist eines der wesentlichen Merkmale einer Elektronikkamera. Mit der modernen Mikrotechnik genügt ein Körnchen Sand, um die kleinen Motore und die noch kleinen Getriebe zu verstopfen, was die Kameras oft unbenutzbar macht.

Durch dieses umfassende Schutz-Programm können Sie auch dann noch Aufnahmen machen (bis -10°C im Winter), wenn andere Photographen ihre Kameras besser auspacken. Dank der Digitalkamera erzielen wir mit dieser Digitalkamera einen dyamischen Bereich von +/- 1 Blende. Durch die neue "Dynamic Range"-Funktion erzielt die Digitalkamera ein besseres Detail bei Licht und Schatten. 2.

Die PENTAX K-1 ist ein einzigartiges Beleuchtungskonzept. Die Außenbeleuchtung des Monitors erleichtert das Ablesen des Displays bei starker Sonneneinstrahlung. Der Astrotracer funktioniert zusammen mit dem Shake Reposition Modul.

Schützt Ihre Pentax-Kameras, Linsen und Accessoires.

Mehr zum Thema