Rx100 Sensor

Fühler Rx100

Klein mit grossem Sensor: RX100 von Sony (aktualisiert) Sony präsentiert mit der DSC-RX100 ( "649 Euro") eine kompakte Digitalkamera mit einem verhältnismäßig großen 20 Megapixel CMOS-Sensor und Vario-Sonnar 1,8-4,9/28-100 Millimeter (entspricht 35 mm). Der ehrgeizige Fotoapparat soll Ende Juni 2012 auf den Markt kommen: Das RX100 hat eine Abmessung von 8,8 x 13,2 Millimeter und entspricht damit der Größe des Nikon-1 Systems. Sie ist wesentlich grösser als die in der Regel bei kompakten Kameras verwendeten Sensorik - die grössten haben bisher ca. 7×9 Millimeter gemessen.

Im Vergleich zu den bisher von Sony in Kompaktkameras eingesetzten Kameras ist der Sensor des Sony RX100 sogar vier Mal so groß. Größere Sensorflächen bedeuten, dass entweder mehr Bildpunkte hinzugefügt werden können oder dass die einzelnen Bildpunkte grösser und damit weniger verrauscht sind, oder beides. Natürlich hat sich Sony für mehr Bildpunkte entschieden: 20 Mio. Bildpunkte, das ist momentan der Rekordwert für eine kompakte Kamera.

Welche Leistungen der RX100 erbringen kann, zeigen unter anderem Sony Japan. Sony's Botschaft zum Thema: Nehmen Sie einen vierfach vergrößerten Bild-Sensor, ein sehr helles Glas und die neueste Prozessor-Technologie - die neue Sony ist da. Es erlaubt Bilder mit 20,2 Megapixeln in einer beispiellosen Abbildungsqualität für die Cyber-shot-Familie und bietet clevere Einstellungsmöglichkeiten, nach denen Kompaktkamerafans bisher vergebens suchten.

Die Bildwiedergabe ist umso besser, je grösser der Sensor ist. Allerdings gibt es noch weitere wesentliche Einflussfaktoren, die das Potential einer Digitalkamera in Bezug auf die Qualität der Aufnahmen bestimmen. Am wichtigsten ist jedoch ohne Zweifel die Möglichkeit des Auflichtsensors, das einfallende Bild mit dem Prozessor in detaillierte, hochaufgelöste Aufnahmen umzuwandeln. Je grösser, umso besser.

Neuheit: der erste Exmor CMOS-Bildsensor vom Typ Exmor Im RX100 feierte der erste Exmor CMOS-Bildsensor vom Typ Exmor seine Premiere.

Mit einer effektiven Bildauflösung von 20,2 Megapixeln ist sie etwa vier Mal so groß wie die Sensorik anderer kompakter Kameras von Sony. Dementsprechend mehr Raum für Detailaufnahmen steht der Fotokamera zur Verfugung. Der RX100 kann so auch bei schlechten Lichtverhältnissen exzellente und detaillierte Bilder wie z. B. Videoaufnahmen machen.

Ein Spezialobjektiv wird benötigt, um möglichst viel Lichteinfall in das Kamerainnere zu ermöglichen. Das RX100 ist daher die zweite große Neuheit, die ein helles Carl Zeiss Vario-Sonnar T*-Objektiv mit der grössten Blende von 1,8 und einem 3,6-fachen optischem Zoomen auf den Markt bringt. Sie besteht wie das Linse einer Spiegelkamera aus sieben Linsengruppenelementen und erlaubt wunderschöne Bokeh-Effekte - mit gestochen scharfen Bildern vor einem sehr unscharfen Untergrund.

Die sogenannte AA-Linse (Advanced-Aspherical) hat ebenfalls ultradünne Gläser. Dies ist der einzige Grund, warum es in das kompakte Gerät RX100 passt. Sie ist aus Alu und gibt der Fotokamera ein qualitativ hochstehendes, fast üppiges Erscheinungsbild. Die hohe Leistung des RX100 beinhaltet auch seine Geschwindigkeit. Es hat Energiereserven für zehn Schüsse pro Minute bei Vollauflösung.

Der RX100 ist mit einem großzügig dimensionierten LCD-Monitor mit einem Außendurchmesser von 7,5 cm (3 Zoll) ausgestattet, so dass nicht nur die Fotokamera, sondern auch der Fotograf nichts verpassen kann. Dies ist besonders nützlich, wenn das Licht beim Aufnehmen der Bilder unmittelbar auf die Fotokamera einfällt. Übrigens, der RX100 nimmt Filme in Full-HD-Auflösung mit 50 Bildern und im AVCHD-Format auf.

Die Funktionstaste "FN" auf der Kamerarückseite ist zusätzlich freiprogrammierbar. Wie bei einer Spiegelkamera mit nur einem Objektiv ermöglicht die RX100 die Umschaltung zwischen automatischem und manuellem Scharfstellen. Auf diese Weise können besondere Bereiche, auf die die Schärfe der Bilder gerichtet werden soll, markiert werden. Eine neue Eigenschaft ist die automatische Porträtrahmen-Funktion, die es dem Benutzer ermöglicht, professionelle Porträts zu erstellen.

Das Gesichtserkennungssystem der Digitalkamera erkennt Menschen im Objekt und platziert sie vollautomatisch im Foto wie ein Profi. 13 Image-Effekte bieten dem Anwender viele Gestaltungsmöglichkeiten. Das RX100 besticht auch durch seine Zubehörinnovationen. Die neuentwickelte NP-BX1 Batterie wurde an die geringen Abmessungen angepaßt. Es ist schlank, leicht und kraftvoll.

Sony hat auch die LCJ-RXA Transporttasche eigens für den RX100 entwickelt, die durch ihre attraktive Lederoptik auffällt.

Mehr zum Thema