Fuji 100t test

100t Fuji-Test

Auch der eingebaute Sucher ist ein Hybridmodell wie sein Vorgänger Fujifilm X100T. Ja, ich hatte auch die X100T, aber ich muss zu meiner Schande gestehen: Dies sollte kein Test mit detaillierten Daten, Rauschverhalten, Pixelpiepsen etc. sein.

Der X100F von fujiFilms im Kurztest - AUDIO Videobild

23.03.2017, 17:33 UhrDie elegante kompakte Fotokamera X100F von FUjifilm ist schön praktisch â?" und wirklich teur, aber auch wirklich gut? Der X100F von fuji ist leicht und praktisch. Der X100F von der Firma fujifa ist eine recht kostspielige kompakte Aufnahme. Dafür erhält der Photograph eine taschentaugliche Fotokamera, die in Topqualität fotografiert. Der X100F ist so gut wie eine DSLR- oder Systemkamera, aber viel kleiner und unauffälliger. antige Gehäuse, viele Einstellrädern â?" die Kameras der X-Serie von Fujifilm könnten auch aus den 60er und 70er Jahren stammen.

Doch der Retro-Stil ist kein sinnloses Gimmick, sondern soll die Aufnahme für anspruchsvollere Photographen vereinfachen, die Blenden-, Zeit- und Belichtungskorrekturen vornehmen möchten. Die X-Serie umfasst neben einer ganzen Palette von System-Kameras auch elegante Kompakt-Kameras mit großem Aufnehmer. Das neueste Model ist der X100F. Der X100F verfügt über einen 24 Megapixel Bildsensor mit Fujifilms eigener X-Trans Technologie.

Dies soll hässliche Moirä©-Effekte vermeiden und ermöglicht so den Verzicht auch hierauf einen sgn. Tiefpass- oder Anti-Aliasing Filter, der auch wieder schärfere Bilddaten liefert. In dem Kurztest wurde die Bildqualität des X100F überzeugen getestet. Sie liefert gestochen scharfes und sehr detailliertes Bildmaterial â?" auch bei höheren ISO-Einstellungen. Außer dem Schwarz gibt es auch eine silberfarbene Version des X100F.

Der X100F von fujiFilms läuft sehr leise: Der elektronische Shutter funktioniert geräuschlos. Der X100F fokussiert und triggert zügig Die Autofokusfunktion funktioniert in der Grundeinstellung mit 91 Fokuspunkten, über Die Kameraeinstellungen können auf bis zu 325 Fokuspunkte eingestellt werden. So kann lässt den Autofokusmesspunkt sehr rasch und präzise bestimmen.

Es geht kaum klassischer: Drehräder für Belichterzeit, Einstellung und Auslösezeit, zwischen dem Auslösen mit einem Drehgewinde und der mechanischen Drahtauslösung. Bei dem eingebauten Bildsucher handelt es sich wieder um ein Hybridmodell wie den Vorgänger X100T von FUJIFILM. Bei einer Video-Aufnahme in 4K kommt er jedoch ohne aus, wohl um den Akkumulator zu ersparen und die Kamera nicht zu wärmen - 4K-Video isst eindeutig mehr Prozessor-Leistung, liefert so für einen höheren Stromverbrauch und damit Abwärme Mehr....

Wenn Sie möchten, können Sie mit X100F in FullHD ( "1920x1080 Pixel") mit max. 60 Bilder pro Sek. aufzeichnen. Der X100F von lässt ist einfach mit einer einzigen Person zu handhaben. Der X100F ist trotz Metallgehäuse recht leicht und klein: Mit Akkumulator und Karte wiegt er nicht ganz 470 gram.

Mit dem einfachen ausgeprägten Handgriff lässt können sie sich gut mit einer einzigen Handfläche abstützen. Nahezu alle Steuerungen befinden sich auf der rechten Seite der Maschine, perfekter Betrieb von für einhändige â?" aber nur Rechtshänder. Dies erfordert sowohl Hände: eine zum Festhalten der Videokamera, die andere zum Anheben und Rotieren der Empfindlichkeit. X100F silver Die X100F von Fujifilm ist eine relativ teuere kompakte Kameras.

Dafür erhält der Photograph eine taschentaugliche Fotokamera, die in Topqualität fotografiert. Der X100F ist so gut wie eine DSLR- oder Systemkamera, aber viel kleiner und unauffälliger

Mehr zum Thema