Nikon Weitwinkel

Weitwinkel Nikon

2,8 10,5 cm Weitwinkelobjektiv Fischaugenobjektive wie dieses haben eine besondere Abbildungscharakteristik: Der Blickwinkel beträgt fast 180° und insbesondere die Bildränder sind kräftig gebogen (wie beim Betrachten durch einen Türspion) - aber das ist für ein Fischauge üblich. Die klassischen Ultrabreitwinkel wie die 10-24mm von Nikon funktionieren anders: Sie repräsentieren gerade Geraden +/- gerade.

Diese wird mit weniger Blickwinkeln und einem "normaleren" Display gekauft. Verwirren Sie sich also nicht von der vergleichbaren Brennweite - das 10.5 Fischauge hat zum Beispiel einen wesentlich größeren Blickwinkel als das 10-24mm Zoom. Mit schlechtem Ergebnis will sie die Linie glätten. Zum Beispiel ist die 10-24mm besser dafür - weil sie dafür da ist.

Besonders bei seltenen Objektiven wie z. B. Macro oder Fischauge ist es besonders darauf zu achten, dass sie nicht jeweils 1 kg schwer sind - sonst kann man sie auf langen Foto-Touren zu Hause lassen - und dafür sind sie zu teuer und zu gut.

Schlacht der Superweitwinkel: Nikon 10-24 auf der D5100 (Crop) gegen 16-35 f/4 auf der D800 (Vollbild)

Bei schönem herbstlichem Wetter ging ich hinaus und wagte den ungerechten Vergleich: Ich machte genau die selben Aufnahmen mit dem 10-24 DX Superweitwinkel auf dem kleinen Nikon W5100 (zusammen ca. 1.200 ) und dann mit dem 16-35 f/4 auf dem großen vollformatigen D800 (zusammen ca. 3.700 ?).

Aktuelle Preisangaben und Informationen zu den im Film genannten Optiken und Fotoapparaten finden Sie bei Amazon und Calumet - ein Vergleich ist immer lohnenswert! Mein Bericht über die Nikon 10-24 Digitalkamera finden Sie hier: Hier ist der Versuch des Super-Weitwinkel-Flaggschiffs 14-24 f/2.8: Ein interessanter Versuch zwischen dem 10-24 DS XKor und der Tokina 11-16 f/2.8 wurde von Kollegen Thomas von spotcatch.net verfasst.

Sie erhalten dort täglich aktualisierte Informationen.... Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Foto, Kinder aller Altersgruppen, Instant Capture, camforpro.com.

Breitwinkel für Nikon Vollformat FX

Welches Weitwinkelobjektiv gibt es für das Nikon-Format ("FX")? Ein Überblick über alle für Nikon relevanten (Ultra-)Weitwinkelobjektive - nicht nur für das volle Format, sondern auch für APS-C. Ein Hauptgrund für den Kauf einer Vollformatkamera ist der breitere Weitwinkelbereich - auch für mich. Ein passendes Weitwinkelobjektiv für meine Effekte - eine Nikon D610 - habe ich in unzähligen Reviews gefunden.

Damit er Ihrem Nikon einen passenden Weitwinkel geben kann. Abschweifung: Was macht einen Weitwinkel zum oberen Weitwinkel? Selbstverständlich können hier nicht alle Merkmale, die einen guten Weitwinkel bilden, im Detail dargestellt werden. Weitwinkelobjektive werden häufig in der Landschafts- und Architekturfotografie eingesetzt, daher ist eine gute Bildqualität im Kantenbereich, d.h. Bildschärfe bis zum Rand des Bildes, besonders hervorzuheben.

Dies wird jedoch mit zunehmendem "Weitwinkel" immer schwieriger. Zugleich soll die so genannte tonnenförmige Verzeichnung (allgemein als Fischaugen-Effekt bezeichnet) so niedrig wie möglich sein. Wiederum etwas, das dem Wunsch nach größtmöglichem "Weitwinkel" im Wege steht. Weitwinkelobjektive - ob von Nikon, Canon, Sigma oder Tamron haben eine erhöhte Neigung zu Farbfehlern, d.h. zu den in der Regel violett wirkenden Overlays, die sich an Orten mit hartem Kontrast im Bild aufstellen.

Aber wenn Sie z.B. die Milchstraße und den sternenklaren Himmel abfotografieren wollen oder zackige Weitwinkelaufnahmen von Hardcore-Konzerten machen wollen, ist jede Blende wichtig. Kurz gesagt: Das schönste und kostspieligste Objekt dieses Vergleiches ist das Nikon Nikor 14-24mm f/2. 8 G FX. Herausragende Abbildungsleistungen bei gleichzeitig extremer Weitwinkligkeit und dennoch angemessener Helligkeit. 650 EUR zu kalkulieren, selbst genutzt ist sie zur Zeit nur für rund 1.200 zu haben.

Die neue, brandaktuelle Variante des 20mm f/2. 8D, der Nikon 20mm f/1. 8 G FX sollte in fast jeder Hinsicht eine der besten Fixbrennweiten dieses Ranglistenplatzes sein - außer bei den Preisen und eventuell der Lichtintensität.

Robuste, beste Abbildungsqualität, starke Weitwinkel und sehr hell. Nach einer festen Brennweite ist es auch nicht ganz so sperrig und mit einem neuen 675? auch nicht so überteuert für ein solches Vollformat-Weitwinkelobjektiv. Gekauft ist es kaum billiger - wenn man überhaupt einen Gebrauchten hat. Der Nikon Nikor AF-S 24mm f/1. 4 G ESF steht auch an der Spitze der Weltrangliste.

Bei 24mm nicht ganz so breit wie die meisten anderen Linsen in diesem Ranking, aber mit einer Maximalblende von f/1. 4 sehr hell - besonders für einen Weitwinkel! Auch diese Vorzüge kommen jetzt mit mind. 1.550 EUR und werden mit mind. 1.100 EUR genutzt. Im Weitwinkel nicht ganz so kräftig und eine halbe Blende weniger hell, der Nikon Nikor AF-S 28mm Blende/1. 8 G.

Doch: Zunächst einmal ist es viel besser in punkto Bildschärfe und mit nur ca. 350 oder ca. 650 EUR wesentlich billiger. Die etwas älteren Nikon Nikon Nikon 18-35mm f/3,5-4 bieten eine preiswerte Variante. Mit einer halben Blende weniger Helligkeit und einer noch akzeptablen Bildaufnahme.

Der Preis beträgt ca. 600 EUR, gebrauchte ist bereits unter 300 EUR erhältlich. Das Nachfolgemodell, der Nikon AF-S 18-35mm f/3.5-4. 5 G ED ist wesentlich spitzer und mit neuen ca. 700 oder gebrauchten 450 Euros nicht viel aufwendiger. Erwähnenswert ist neben den 14-24mm von Nikon auch die sigma 12-24mm f/4.5 - 5.6XDG.

Dazu kommt der Nikon Nikkor AF-S 16-35 Millimeter 1:4G ED-VRFX. Die Nikon 14-24mm Blende 8 mit einer Blende weniger Helligkeit, aber 11mm mehr Brennpunkt nach oben - aber auch etwas weniger Schärfe. Der Preis beträgt ca. 700 EUR für gebrauchte und ca. 100 EUR für neue.

Die Nikonikor 17-35mm f/2. 8 AF-S Effekt ist etwa gleich lang, aber ohne VR und ein wenig heller. Benutzt finden Sie es ab ca. 725 EUR, Neuware kosten etwas mehr mit mind. 1350 EUR. Aber auch das Distagon T* 18mm f/3. 5 ist kein schlechter es ist, sondern zum einen mit einem Kaufpreis von 1000? oder 1200? für neue sehr teure und zum anderen verhältnismäßig seltene Objektive.

Für die Nikon Vollformat-FX sollten die bedeutendsten Weitwinkelobjektive verwendet werden. Auf jeden Fall der 14-24mm f/2. 8GFX. Je nachdem, ob Sie den Fokus auf das Objektiv legen oder auf das Objektiv, das für das Objektiv mit 18-35mm f/3.5-4. 6D AF FX, oder das NIKOR AF-S 28mm f/1. 8GB. Nehmen Sie den AF-S 24mm f/1. 5 GB FX, oder wenn es billiger sein sollte:

Es ist das Modell AF-S 28mm f/1. 8 G. Weitwinkel so weit wie möglich? Abhängig von der Preisklasse, die Sigma 12-24mm f/4.5 - 5.6 EX DG, oder das 14-24mm Zoom von Nikon. Nachfolgend ein Überblick über die Porträtobjektive für die Nikon Full Format FX - natürlich auch APS-C-tauglich. Was sind die Vor- und Nachteile von Voll- und APS-C-Sensoren?

Wie immer wünsche ich mir, dass ich einigen Leuten die Entscheidung zum Kauf etwas leichter machen und einen guten Überblick über die gängigen Nikon Vollformat-FX-Weitwinkelobjektive bieten kann - die natürlich auch für APS-C Sensoren sind.