Digitale Kompaktkamera mit Optischem Sucher

Kompakte Digitalkamera mit optischem Sucher

Dies hat eine hohe Bildqualität, einen schnellen Autofokus und einen hellen Sucher. Gegenwärtig verzichten die meisten digitalen Kompaktkameras auf einen optischen Sucher und die Bildausgabe erfolgt direkt über das Display. Digitalkompaktkameras - kompakte Digicam als Zubehör erwerben Mit der digitalen Kompaktkamera richtet sich die Digitalkamera vor allem an eine Gruppe von Einkäufern, die unkomplizierte Aufnahmen machen möchten. Die meisten Kompaktkameras sind nur mit den wichtigsten Verstellmöglichkeiten ausgerüstet, die sehr bedienerfreundlich und mit wenigen Bedienelementen zu handhaben sind. Anstelle eines Kleinbildfilms ist eine Digitalkamera mit einem lichtsensitiven Sensorgehäuse bestückt.

Die Linse stellt den Chipsatz dar und speichert das Foto auf einer Karte.

Bei den meisten Digitalkameras wird heute auf einen Sucher verzichtet und das Motiv über das Bildschirm wiedergegeben. Hier finden Sie digitale Kleinbildkameras der namhaftesten Hersteller: Größter Vorzug der Kompaktkamera ist, wie der Titel schon sagt, ihre Ausmaße. Da die meisten Modelle leicht in einer Hosentasche oder Hemdentasche verstaut werden können, können sie immer mitgenommen werden.

Zudem ist das Eigengewicht wesentlich niedriger als bei einer Spiegelreflex-Kamera, was den Tragekomfort für einen längeren Zeitraum erheblich erhöht. Die kompakte Bauweise hat aber auch einige Vorteile, wie oben beschrieben, der Sucher ist bei den meisten Kompaktmodellen nicht vorhanden und bei direktem Sonnenlicht ist auf dem Bildschirm nichts zu sehen.

Zudem sind in Kompakt-Kameras wesentlich geringere Abmessungen installiert, was mit einem verhältnismäßig hohen Bildrauschen (körniges Bild) verbunden ist. Daher können die hohen ISO-Werte bei schlechten Lichtverhältnissen kaum sinnvoll eingesetzt werden. Sogar der integrierte Blitzgerät ist in der Regel sehr schwacher und es gibt keinen Blitzanschluss für ein Fremdgerät. In der Action- und Sport-Fotografie sind vor allem preiswerte Kompakt-Kameras kaum einsetzbar, da es heute noch eine deutliche Auslösungsverzögerung gibt.

Das ist nicht mehr so groß wie vor einigen Jahren, aber zum Beispiel bei Sportereignissen ist es immer noch zu hoch, um das Foto im rechten Augenblick zu machen. Seit einigen Jahren kommen auch so genannte "Bridge-Kameras" auf den Markt, die die Vorzüge von Kompakt- und SLR-Kameras kombinieren wollen.

Oft werden grössere Sensorik installiert, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen Bilder machen zu können. Bei diesen Fotoapparaten können die Linsen jedoch nicht gewechselt werden, so dass Sie in der Regel auf ein großes Weitwinkelobjektiv verzichtet haben. Weil viele dieser Modelle auch einen motorischen Motorzoom verwenden, ist auch die Brennweiteneinstellung wesentlich geringer als bei einer Spiegelreflexkamera. 2.

Allerdings entspricht ihre Grösse und ihr Eigengewicht nahezu den kleinen DSLR. LUMIX DMC-FZ72EG-K Premium Bridge-Kamera (16,1 Megapixel, 60fach optischer, 7,5 cm LCD, elektrischer Sucher,.... Digitalkamerabrücke Sony DSC-H300 (20,1 MP CCD-Sensor (effektiv), 25mm Weitwinkelobjektiv, optische....

Mehr zum Thema