Fujitsu Finepix S9600

Finepix Fujitsu S9600

colorfoto.de Finepix-Film S9600 Nur die Finepix S9600, der Nachfolger der 9 -Megapixel-Kamera, ist im Testbetrieb. Die 758 g-Kamera ist im Gegensatz zum kleinen Model S6500fd nicht ganz so komfortabel in der Handhabung, was zum Teil auf den zusätzlich vorhandenen Kartenschacht für Compact-Flash-Karten in der Halteleiste zurückzuführen ist. Der S9600 verfügt neben dem eingebauten Blitzgerät über die Option, einen Blitzgerät auf der Vorderseite zu verwenden.

Unglücklicherweise mangelt es auch der großen Fujifilm Megazoom-Kamera an einem Stabilisator, was trotz der hohen Lichtempfindlichkeit von ISO 1600 manchmal zu wackeligen Teleaufnahmen führen kann. Der S9600 hat neben dem Ixus i7 und dem Leica den geringsten Bildschirm im Versuch mit 2 Inch. Der Fokuswahlschalter neben dem Glas bietet ebenso wie die kleine Schwester die Möglichkeit der manuellen Schärfe.

Der Moduswahlschalter an der oberen Seite bietet neben dem vollautomatischen Modus auch die Möglichkeit der manuellen Aufnahme, Verschlusszeit und Blendenpriorität. Bei Fujifilm ist das Geräusch typischerweise gering und auch bei ISO 400 niedriger als bei den meisten Mitbewerbern, kommt aber nicht an das Spitzenergebnis des S6500fd heran. Der Auflösungswert entspricht dem der 10-Megapixel-Modelle des Testfeldes.

Der S9600 ist mit einer Auslösungsverzögerung von 0,61 s nur mäßig. Das ist eine kompakte Kamera mit einem großen Messkopf und Retro-Design. In der Prüfung wird eine sehr gute Abbildungsqualität nachgewiesen. Eine Megazoom-Kamera der Spitzenklasse könnte die HS50 EXR von FUJIFILM sein. Aber die Prüfung ergibt eine ernsthafte Schwachstelle. Mit der FinePix F900EXR präsentiert sich das neue Spitzenmodell von FUJIFILMS für den Reisezoom.

Der XQ1 von Fujifilm verwendet einen 2/3-Zoll-Sensor mit einer Auflösung von 12 Megapixeln. Dank 50fachem Vergrößerungs- und Spritzschutz punktet der Finepix S1 Megazoom von Fujifilm in Sachen Ausrüstung - passt auch die Qualität?

colorfoto.com FinePix S9600 von Fjifilm

Der S9600 verfügt neben dem eingebauten Blitzgerät auch über einen aufsteckbaren Blitzkontakt. Der S9600 hat wie der Canon S3IS, Leica und Panasonic FZ50 nur einen 2-Zoll-Monitor - aber die höchste Auflösung. Der Fokuswahlschalter neben dem Glas ermöglicht auch die manuellen Fokussierungen. Der Moduswahlschalter an der oberen Seite ermöglicht neben dem vollautomatischen Modus auch manuelles Belichten, Verschlusszeit und Blendenpriorität.

Dank der hohen Bildauflösung und der relativ hohen Rauschwerte hat die Firma fu? Der S9600 ist mit einer Auslösungsverzögerung von 0,61 s nur mittelmäßig. Das ist eine kompakte Kamera mit einem großen Messkopf und Retro-Design. Eine Megazoom-Kamera der Spitzenklasse könnte die HS50 EXR von Fujifilm sein. Mit der FinePix F900EXR präsentiert sich das neue Spitzenmodell von FUJIFILMS für den Reisezoom.

Der XQ1 von FUJIFILM verwendet einen 2/3-Zoll-Sensor mit einer Auflösung von 12 Megapixeln. Dank 50fachem Vergrößerungs- und Spritzschutz punktet der Finepix S1 Megazoom von Fujifilm in Sachen Ausrüstung - passt auch die Qualität?

Mehr zum Thema