Wo Bilder Drucken Lassen

So drucken Sie Bilder

Ich habe meine Bilder bisher von DM entwickeln lassen, bin aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Wohin mit den Bildern? - Druck Ich habe meine Bilder bisher von der Firma entwickelt, bin aber mit dem Resultat nicht ganz glücklich. Einige der Bilder aus dem Atelier wirken, als hätte jemand anderes einen Aquarell-Filter über sie gesetzt und die Farbe ist nicht so deutlich wie auf meinem Monitor oder wie ich sie von älteren Fotos aus analogen Zeiten kannte.

Wie bei den Bildern, die ich am Drucker ausliefere. Wohin haben Sie Ihre Bilder entwickelt und zu welchem Kosten? Gut, günstig und schnell: Bilder - Fotoposter - FineArtPrint - Bild auf der Leinwand - FotokalenderMan kann dort eine Farbprofildatei einlesen, so dass die Bildschirmanzeige ungefähr der der Belichtung entspricht (bei kalibriertem Monitor).

Wenn ich es wirklich ganz schön flott haben will, geh ich in den Copyshop und lass meine Bilder dort mit dem Farb-Laser drucken. Manche haben auch die Möglichkeit, Ihr Bild von einem Künstler auf ein Gemälde malen zu lassen. Es gibt auch einige, die Sie Ihr Bild von einem Künstler auf Gemälde malen lassen, wenn Sie wollen.

Ja, auf Tuch. Aber das macht kein Künstler, sondern ein Zeichner. Lumix GH4, Lumix LH3, Lumix GH2, Lumix G1, 14-45/3.5-5. 6, 45-200/4-5. 6, 14-140/4-5. 8, 100-300/4.0-5. 6, m. zuiko 40-150/2. 8 PRO, Samyang 7.5/3. 5, sigma 60/2. Ich habe einen solchen Bildschirm noch nicht benutzt. Mittwochs waren die Bilder in meinem Postfach.

Mit bilder-planet.de habe ich gute Erfahrung mit kleinen Bildformaten für das Photoalbum gemacht (aber schon vor einiger Zeit). In den letzten Tagen hatte ich 20 Bilder in 40*60 und 60*90 auf Tuch sowie Plakate in Halle. de (es gab so ein Sonderangebot).

Auch für mich taucht im Moment die Fragestellung "Where to develop" auf. Ich habe hier vorgelesen, dass es im Raum Saale hervorragend funktionieren soll. de und so werde ich dort wahrscheinlich eine Order aufgeben. Druck oder Belichtung/Entwicklung (klassisch/chemisch)? Und noch eine Frage: Ist es überhaupt sinnvoll, die Softproof-Funktion von z.B. Lichtraum zu verwenden oder fügen Sie z.B. bei Papierdrucken während der Entwicklung 5% mehr Licht hinzu, oder verändern Sie andere Größen in der Bildverarbeitung in Bezug auf das korrespondierende Photopapier oder die Eigenschaft, dass ein solcher Druck am Ende "hinter Glas" steht?

Herausgegeben von der Firma Onkels, Stand der Dinge, ca. 20. Juni 2012 - 09:05 Uhr. Druck oder Belichtung/Entwicklung (klassisch/chemisch)? So lange ich den Bildschirm noch auf Abzügen sehen kann, ziehe ich es vor, ihn belichtet zu haben. So lange ich den Bildschirm noch auf Abzügen sehen kann, ziehe ich es vor, ihn belichtet zu haben. Herausgegeben von aufkelpi, 27. Juli 2012 - 18:05 Uhr.

Auch für mich taucht im Moment die Fragestellung "Where to develop" auf. Ich habe hier vorgelesen, dass es im Raum Saale hervorragend funktionieren soll. de und so werde ich dort wahrscheinlich eine Order aufgeben. Print oder Expose/Entwicklung (klassisch/chemisch)? Der qualitative Zusatznutzen gegenüber dem Drucken, unabhängig davon, ob es sich um AM-, FM- oder Hybrid-Raster handelt.

fügen Sie den Papierabzügen während der Entwicklung 5% mehr Leuchtkraft hinzu oder verändern andere Größen in der Bildverarbeitung, in Bezug auf das jeweilige Photopapier oder in Bezug darauf, dass ein solcher Druck am Ende "hinter Glas" steht? Die Qualität eines gelungenen Druckes ist besser als die eines gelungenen Belichters.

Tipp: Machen Sie es selbst und haben Sie die gleiche Motivausgabe in beiden Ausgabemethoden. Empfehlenswert sind auch Hall (gut + billig, aber auch gestreifte Aufnahmen) und White Wall. Herausgegeben von aufkelpi, 28. Juli 2012 - 14:14 Uhr. Sie haben mich nicht darum gebeten, aber auch Halle stellt nur kleine Bildformate (bis 30x45) aus, um weitere vorteilhafte Angebote machen zu können.

Bei gutem Druck ist die Bildauflösung (auch die Zeilenauflösung) etwa 2-4 mal so hoch wie bei konventionellen Belichtern. Halle beleuchtet z.B. mit altem Agfa-Gerät mit 300 dpi. Die" kleine" Druckauflösung liegt bei ca. 1440 dpi (Epson) bzw. 1200 dpi (Canon). Die LR4 erstellt ohnehin eine Druckkopie Ihres Bild.

Ist das Häkchen auf dem Proof mit dem korrekten Profil des Papiers markiert, sollte das Bild gemäß dem Lichteindruck auf dem geeichten Bildschirm angepasst werden (in der Regel tiefere Schwärzung und etwas mehr Gesamthelligkeit). Sind Sie sich ganz gewiss, dass saal-digital den Beitrag nicht auf klassische Weise belichten, belichten und weiterentwickeln kann? saal-Digital -*Ihr Plakat auf richtigem Photopapier oder Hahnemühle-PapierIn jedem Fall schreibt man von "belichtet" im erläuternden Text "Fotoposter in HighEnd-Qualität!

Doch tun Sie sich selbst den Vorteil, eine Belichtung mit einem Abdruck zu messen. Wie oft drucken Sie so etwas? Zu dem grösseren Farbbereich der Ausdrucke: Kann dieser in Lightroom 4 auf meinem "nur" sRGB Monitor Eizo EV2333 angezeigt / simuliert werden? Hinsichtlich der Druckqualität werde ich immer einen Pigmentprint aus dem gleichen Bildmotiv haben, um hier einen Eindruck zu bekommen....

Oh ja, Herr Cavenzmann, welchen Druckern benutzen Sie? Herausgegeben von aufkelpi, 26. Juli 2012 - 19:26 Uhr.

Mehr zum Thema