Gute Kamera für Kinder

Eine gute Kamera für Kinder

Eine Einwegkamera ist dann ein guter Anfang. Nein, es gibt noch viele weitere gute Gründe, eine Digitalkamera speziell für Kinder zu kaufen! Bildschirmauflösung (HD); Bildqualität kann mit guten Smartphones nicht mithalten. Was ist die beste Kamera für Kinder?

Eine gute Kamera für Kinder gewünscht

Meine Mutter hatte vor einiger Zeit ihren achten Lebensjahr. Als ich herausfand, dass es an der Zeit ist, eine Kamera zu geben, habe ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Foto gemacht. Hier finden Sie meine Auswahlkriterien und meine erste Auswahl. Günstige Kinderkameras gibt es für 30 bis 90 EUR.

Es war also offensichtlich, dass es sich um eine "echte" Kamera handeln sollte, die zugleich für Kinder geeignet ist. Auch kleine Kinder können ihre Fotos und Filme treffsicher auf der Kamera der Familie wiederfinden und wissen ganz genau, welche Tasten sie betätigen müssen, um die Aufnahme zu beginnen. Wichtig ist vor allem, dass die Kamera stabil ist und auch einen heftigen Absturz problemlos aushält.

Die klassischen Kompakt-Kameras sind in dieser Beziehung keine gute Entscheidung. Ich habe mich für die Coolpix SL33 von Sony entschieden, die in den Farbvarianten weiss, blau, rosa und gold für rund 110 EUR erhältlich ist. Sie ist in einem robusten Kunststoffgehäuse untergebracht, hält Stürzen aus 1,5 Metern und ist bis zu einer Wassertiefe von 10 Metern ab.

Die Besonderheit der Kamera ist ihr einfach gestaltetes und kindgerechtes Bedienungskonzept. Aber meine Nonne hat viel Spass damit und entdeckt die Farbe ihrer Umbebung. Die Kamera macht auch unter der Wasseroberfläche viel Spass. Die Filmaufnahmen unter der Wasseroberfläche funktionieren auch sehr gut. In der Praxis gibt es einen separaten Trigger für die Videoaufzeichnung.

Ich habe bisher keine Probleme mit der Kamera bemerkt. Ich bedaure, dass die Kamera nur mit einem Trageriemen geliefert wird. Es wäre für meine kleine Schwester praktischer gewesen, ein Schlüsselband zu tragen. Aber in puncto Stabilität, Benutzerfreundlichkeit und Wirkung kann ich es nur jedem weiterempfehlen, der ein Einstiegsmodell für Kinder wünscht.

So finden Sie die richtige Kamera für Baby-Fotos

Alle wollen nette Bilder von ihrem Kind. Sogar der grösste Foto-Muffel wird zum enthusiastischen Amateurfotografen, sobald er ein Kind hat :) Es ist nicht überraschend, dass viele erwartungsvolle (oder neugeborene) Familienmitglieder nach der passenden Kamera für Babybilder suchen. Wer gute Bilder machen will, kann auch ein Foto-Shooting mit einem Fotograf abonnieren.

Aber ohne zu wissen, welche technische Seite Ihre neue Kamera für Baby-Fotos haben sollte, sind Sie rasch untergegangen. Und das Schlimmste: Sie lassen sich von einem vertriebsorientierten Consultant über jede Kamera informieren, die entweder zu schlecht oder zu kostspielig ist oder beides. Im Grunde können wir uns fragen, ob es sich für eine gute Kamera etwas mehr kostet.

Nein. Sicherlich macht ein Photograph mit der selben Kamera im Schnitt Besseres. Aber Tatsache ist: Ohne eine anständige Kamera ist es wirklich schwer, gute Aufnahmen zu machen. Natürlich können Sie auch mit dem Handy großartige Aufnahmen machen - einige unserer schönsten Aufnahmen von Lilli wurden mit dem Handy gemacht - aber mit einer schönen Kamera wären diese Aufnahmen besser geworden.

Sogar zu günstigen Konditionen erhalten Sie sehr gute Fotoapparate. Eines der wichtigsten Dinge für gestochen scharfes Babyfoto ist daher ein rascher Selbstfokus. Dies bedeutet, dass die Kamera so rasch wie möglich auf das zu untersuchende Motiv (unser Baby) "fokussiert". Eine Kamera in Automatikprogrammen macht das aber von selbst. Hinzu kommen weitere kostenintensive Investitionskosten (z.B. für sehr gute Objektive).

Sie erhalten den Bildhintergrund so unscharf, dass nur Ihr Kind im Mittelpunkt steht (genau wie professionelle Fotografen). Bei der Kameraauswahl achten wir daher auf den Autofocus, den Sensor und das Zoom. Es beginnt mit der Zahl der Mega-Pixel - der Pixeldichte, die auf dem Bild-Sensor abspeicherbar ist.

Natürlich sind Megapixel nicht ganz unerheblich. Hat eine Kamera mehr Megapixel, ist das natürlich nicht schlecht - die Wahl einer Kamera wegen 20 Millionen Megapixel oder mehr macht überhaupt keinen Spaß. Schließlich ist der technische Aufwand nur die Fragestellung, welche Kamera für unsere Aufgaben geeignet ist.

Zunächst sei darauf hingewiesen, dass es keine Kamera gibt, die für alle Fälle optimal ist. Jeder muss die richtige Balance für sich selbst gefunden haben. Auch das ist ganz ok, denn alle großen Anbieter haben verrückte Fotoapparate im Programm. Am liebsten haben wir zum Beispiel Sony. Aber wir hatten bereits Fotoapparate von Canon und Nikon, mit denen wir auch sehr glücklich waren.

Wir sind jetzt alle Sony, weil wir so groß sind. Gegenwärtig ist Sony die einzige super-kompakte SLR-Kamera, die so kompakt ist wie die großen SLR-Kameras. Von Canon würden wir uns für die Canon EOS 700D aussuchen. Die Kamera verfügt neben einem günstigen Anschaffungspreis und einer sehr hohen Abbildungsqualität über einen bequemen Touch-Screen.

Der 18-135mm verfügt über noch mehr Möglichkeiten zum Zoomen - allerdings mit wesentlich höheren Kosten. Bei Nikon gibt es eine ganze Palette von Fotoapparaten in der anfängerfreundlichen Preisklasse. Nur der Autofocus könnte etwas rascher sein. Aber wir sind sicher, dass er gut genug ist, um Babys und Kinder zu fotografieren. Mit Sony wäre unsere Entscheidung für die Sony Alpha 6000 keine Spiegelreflex-Kamera, sondern eine spiegelfreie Kamera.

Neben einem exzellenten Auto-Fokus verfügt er über eine schnelle Serienbildaufnahme. Die Sony Alpha 6000 hat den großen Vorzug, dass sie viel kleiner ist als konventionelle SLR-Kameras. Alternativ können wir die Sony Alpha 5000 weiterempfehlen. Es hat etwas weniger Megapixeln (aber mehr als genug) und schießt nicht so viele Fotos in Serien, aber es ist auch um 300 ? billiger!

So einfach ist es nicht, die passende Kamera zu haben. Es muss aber nicht so kostspielig sein, wenn man ganz klar weiss, was einem einfällt. Unserer Ansicht nach ist es auf jeden fall sinnvoll, in eine gute Kamera zu setzen. Aber Sie werden sich ein ganzes Jahr lang über wunderschöne Bilder Ihrer Kinder erfreuen.

Um Ihre neue Kamera auch für die Baby- oder Kindfotografie zu verwenden, sollten Sie auf Folgendes achten: Abgesehen von allen wichtigen Informationen ist es uns immer ein Anliegen, eine Kamera in der Tasche zu haben. Jeder Fotoapparat hat einen anderen Fokus, andere Materialien und ein anderes Dessin. Was für eine Kamera benutzen Sie?

Mehr zum Thema