Moto Mod Kamera

Motomod-Kamera

Mit der Kamera der Moto Z habe ich fast alles, aber keinen vernünftigen Zoom, das war die eigentliche Kaufmotivation. Motorradmodifikationen: 5 Tips für die Moto 360 Kamera, die Sie wissen müssen. Mit der Moto 360 Kamera steht einer der ehrgeizigsten Moto Modelle für Moto Z2 Play und Co. zur Verfügung. Der Moto 360 Kamera ist die interessanter Moto Mod, die Motorola seit langem für die Moto-Z-Serie von Smart-Phones herausgebracht hat.

Die Anwendung des Mod ist in der Anwendung nicht wirklich schwierig, aber mit den passenden Tips macht das Drehen und Photographieren in 360° noch mehr Spass.

Und wenn es etwas gibt, wofür Motorola auf jeden Fall Anerkennung verdienen würde, dann ist es die Tatsache, dass die Moto 360 Kamera ohne jegliche Schwierigkeiten mit der Standard-Kamera-App der Moto-Z-Modelle arbeitet. Daher müssen Sie keine weitere Kamera-App einrichten. Selbstverständlich können Sie mit der Haupt-Kamera Ihres Smartphones auch während des Dockens des Mods Fotos machen.

Bei der Kamera-App finden Sie eine Schaltfläche mit zwei Pfeile zum komfortablen Wechseln zwischen den beiden Kameramodellen. Diese finden Sie ganz oben auf der linken Seite. Dennoch hat Motorola drei unterschiedliche Vorschaumodi in die Kamera-App implementiert, die alle eine leicht unterschiedliche 2D-Ansicht dessen bieten, was die Kamera aufnimmt. Die erste Betriebsart stellt einen Splitscreen dar, bei dem Sie das Image des Rückfahrkamerasensors oben und das Image des Frontsensors unten sehen.

Im zweiten Modus wird auch ein zweiteiliges Motiv gezeigt, mit dem einzigen Vorteil, dass im unteren Anzeigebereich eine vollständige Panoramasicht dargestellt wird. Die dritte Vorschau-Ansicht stellt eine schwenkbare 360-Grad-Ansicht dar, so wie das fertige Photo am Ende aussieht. Die Umschaltung zwischen den einzelnen Betriebsarten erfolgt über eine Taste am linken unteren Rand des Displays.

Motorola hat auch an Benutzer gedacht, mit denen sie ihre 360-Grad-Fotos nachbearbeiten wollen. In der Kamera-App stehen dafür einige sehr einfache Werkzeuge zur Verfügung. In der Kamera-App können Sie ganz bequem nach rechts abwischen und ein Motiv wählen, und die 360-Grad-Fotos können nach Wunsch beschnitten oder mit Filter ausgestattet werden. Deshalb hat Motorola seiner Kamera-Applikation einen Mode hinzugefügt, der zuvor aufgenommene 360-Grad-Videos in ganz normale Videoaufzeichnungen umwandelt.

Bei laufendem 360 Grad Film steuern Sie die Kamera mit den Finger in die richtige Position und es wird die perspektivische Darstellung gezeigt, die am Ende in einem "flachen" Film zu erkennen sein sollte. Die neuesten Beiträge über Moto Z2 Force

Mehr zum Thema