Sony Lichtstarke Kamera

Hochleistungskamera von Sony

Der Sony sichert sich den Sieg mit knapper Not. NAB2017 Video: Sonys ultra-helle 4K Minikamera Mit Vollbildsensor, internem Recording, Generator, Remote-Funktionalität und extrem hoher Sensitivität von ISO 409.600 stellt Sony den Prototyp der 4K-Minicam Modell UMC-S3CA vor. Im Film gibt Katsuya Wattanabe einen Einblick in die wichtigsten Daten der leistungsstarken, kompakten Sony 4K Kamera. Mit 4K/29.

97P/25P im XAVC-S-Format und bis zu 100 Mbit/s sowie sehr rauscharmen 12 Megapixel Farbfotos nimmt die Drohne gestochen scharfes, klares Bewegtbild auf, so Sony.

Die Kamera mit einer Lichtempfindlichkeit von ISO 409.600 bei einer Mindestbeleuchtung von 0.004 lx ist optimal für den Einsatz in dunklen Räumen geeignet. Die Kamera zeichnet sich durch einen hochsensiblen 35 mm Vollformat Exmor CMOS-Sensor, eine verbesserte Bildverarbeitung und austauschbare E-Mount FE-Objektive aus. Seine äußerst kompakten Abmessungen und die Möglichkeit der internen Aufzeichnung machen ihn zum idealen Gerät für Remote-PoV-Aufnahmen (Point of View), Dokumentationen, Natur- und Live-Action-Aufnahmen und für anspruchsvolle Einsatzumgebungen, in denen die Kabelverlegung eingeschränkt ist oder der Platzbedarf sehr gering ist.

Sie verfügt über einen äußerst kurzen, elektronisch gesteuerten Auslöser, ist aber auch mit einem mechanischem Auslöser ausgerüstet, der auch bei Bewegungen gestochen scharfes Standbild liefert. Ein Sortiment an wechselbaren E-MountFE-Objektiven für die Kamera ist einzeln verfügbar. Längere Video- und Standbildaufnahmen können auf der kamerainternen SD-Speicherkarte aufgenommen oder über ein externes Aufnahmegerät oder einen Bildschirm per USB-Stick (HDMI) wiedergegeben werden.

Mit Genlock kann die Kamera nach außen hin getaktet und z.B. in 360-Grad-Anordnungen eingesetzt werden. Er wiegt rund 390 Gramm und ist damit optimal für den Einsatz auf mobilen Bühnen wie Fahrzeugen und Robotern geeignet. Sie kann über ein kabelgebundenes System mit einer mehrpoligen Fernbedienung oder einem Computer mit entsprechender Firmware fernbedient werden. Bei Sony gibt es eine Steuerungssoftware.

Sony Alpha 6000 Linsen - Die besten E-Mount Linsen (für 20187)

Das Sony Alpha 6000 ist eine der populärsten entspiegelten System-Kameras auf dem Weltmarkt und punktet in vielen Systemkameratests. Seit 2 Jahren nutze ich sie selbst als meine Alltagskamera und bin sehr glücklich mit ihr. Durch den Erfolg des Alpha 6000 hat Sony in den vergangenen Jahren mehrere neue Optiken auf den Markt gebracht und immer mehr Drittanbieter entwickelt nun qualitativ hochstehende, kostengünstige und attraktive Optiken für die E-Mont-Fassung.

Einen Überblick über alle CPS-C-Gläser für die E-Mount Objektivfassung von Sony finden Sie hier. Daher können alle hier präsentierten Optiken mit einer Sony A6000 oder anderen Sony Systemen (z.B. NEX 7, Alpha 6300, Alpha 6500) verwendet werden. Computerkameras von Olympus oder Panasonic nutzen die Objektivhalterung für Mikro-Vier-Dritte, so dass Sie mit diesen Geräten keine E-Mount Objektive einsetzen können.

Sie können unter diesem Artikel gern einen Anmerkung abgeben und zusammen werden wir das für Sie beste E-Mount Glas aussuchen! Anders als bei festen Brennweiten können Zoom-Objektive die Objektivbrennweite ändern. Aber sie sind meist teuerer, grösser, unschärfer und nicht so hell wie bei vergleichbaren Fixbrennweiten.

Weiteres Zoomobjektiv ist ein Zoomobjektiv, das hauptsächlich in der Landschafts- und Landschaftsfotografie verwendet wird. In der Regel gilt: Je kleiner die Objektivbrennweite, um so stärker ist der "Weitwinkel-Look", der den Vordergrundbereich viel grösser macht als den Untergrund. Inhaber einer Alphatechnik haben für den E-Mount keine große Wahl an Weitwinkel-Zoomobjektiven.

Bei festen Brennweiten erhalten Sie in der Praxis in der Praxis ein wesentlich günstigeres Preis-Leistungs-Verhältnis und benötigen die Zoomfunktion im Weitwinkelbereich nicht. Die Sony SEL1018 ist keineswegs ein billiges E-Mount Objektive, aber mit einer sehr hohen Abbildungsqualität besticht sie Querformatfotografen, die eine etwas höhere Anforderung an ihr Objektive haben.

Die Blendenöffnung von F4.0 ermöglicht es Ihnen, tagsüber gute Aufnahmen zu machen, aber wenn Sie nachts viele Aufnahmen machen wollen, ist die verhältnismäßig kleine Blendenöffnung immens. Wer also ein Weitwinkel-Objektiv mit größerer Apertur zu einem niedrigeren Kostenaufwand sucht, sollte sich die Weitwinkel-Fixbrennweiten ansehen.

Ein unterhaltsamer und detaillierter Überblick über das SEL1018: Standard-Zoom-Objektive sind Zoom-Objektive, die den am häufigsten verwendeten Brennweitenbereich decken. Sie haben in der Richtcharakteristik eine Fokussierung von etwa 18 bis 55 Millimetern. Die alten Kit-Objektive. Großere Objektivbrennweite, aber etwas weniger klein. Ältere Kameras des Sony Alpha-Systems wurden mit diesem Objektivsatz geliefert.

Gegenüber dem neuen Bausatz ( "SELP1650") ist es viel grösser und hat eine etwas grössere Blende. Nach vielen Amazon Rezensionen hat dieses Glas eine etwas höhere Bildschärfe als das neue Set. Wer seine Sony A6000 nicht mit dem neuen Satz Objektive erworben hat, für den ist das Modell AUTOMATIK ein gutes Allround-Objektiv.

Sie haben dieses Objekt vermutlich mit Ihrer Sony Alpha 6000 erhalten. Vor allem für Einsteiger ist es eine sehr gute Einstiegsmöglichkeit in die Photographie, da die Alpha 6000 aufgrund ihrer sehr kleinen Dimensionen auf kompakte kameraähnliche Dimensionen schrumpft. In den meisten Sakko-Taschen können Kameras des Sony-Systems mit diesem Glass untergebracht werden.

Normalerweise sind alle anderen E-Mount System-Kameras von Sony mit einem APS-C-Sensor mit diesem Set ausgerüstet. Das Sony SELP1650 hat, wie bei einem Bausatzobjektiv gewohnt, nicht die bestmögliche Bildqualität und eine sehr große Blende. Beim Kauf eines neuen Modells sollten Sie in der Praxis den Sony SELP1650 nicht verpassen, da er den Zuschlag von 100 Euro pro Stück ausmacht.

Wenn Sie ein helles Allround-Objektiv suchen und nicht zu viel bezahlen wollen, sollten Sie sich das SELP18105G näher anschauen. Wer mehr Objektivbrennweite benötigt, sollte sich die Reisezoom-Funktion anschauen oder sich den nächsten Standardzoom von Sony näher anschauen. Die vor kurzem eingeführte Sony-Allroundlinse hat viele Liebhaber überzeugt.

Obgleich das Objekt erst seit einigen Monaten auf dem Markt ist, liest sich die Rezension sehr gut und ich würde das Objekt besonders für Photographen raten, die einen viel höheren Brennweitenbereich wünschen, als Sony mit dem standardmäßigen 16-50-mm-Objektiv als Kit anbietet. Der hohe Kostenaufwand des Premium-Standardzooms von Zeiss soll durch eine sehr gute Abbildungsqualität begründet werden.

Sie sollte, wie bei Zeiss Objekten gewohnt, äußerst spitz sein und somit als perfekter Normzoom für das Modell T6000 ausreichen. Verglichen mit dem im Lieferumfang enthaltenen Kit-Objektiv hat es außerdem eine etwas längere Objektivbrennweite von 70 Millimetern und eine kontinuierliche Öffnung von F4,0. Travel-Zoom-Objektive sind Zoom-Objektive, die einen sehr großen Anwendungsbereich haben, da sie den größtmöglichen Brennweitenbereich aller Objekte decken.

Sie werden daher im Volksmund "Always On Lenses" genannt und eignen sich besonders für die Reisefotografie, da man auf der Reise nur ein einziges Glas dabei haben muss (in der Theorie). Wer auf den Begriff "Sony" verzichtet, für den ist dieses Gerät eine sehr gute Wahl gegenüber dem teueren Reisezoom von Sony.

Der Sony SEL18200LE ist der Ersatz des SEL18200 und hat exakt die gleiche Ausstattung wie das etwas älter (aber teurere) E-Mount Objek. Durch die Brennweiten von 18 bis 200 Millimeter sind Sie auf viele verschiedene Gegebenheiten vorbereitet. Verglichen mit Tamrons Reisezoom ist die Sony-Version etwa 100 Euro teuerer.

Weil der Reisezoom von Tamron dieselben Messwerte hat und bei Linsentests und bei Amazon sehr gut funktioniert, sollten Sie sorgfältig prüfen, ob sich der Zuschlag für das Sony-Modell wirklich lohnt. Telezooms sind Zoomobjektive, die besonders für die Vergrößerung entfernter Objekte entwickelt wurden.

Tele-Zoom-Objektive sind im Gegensatz zu Reisezoom-Objektiven nur auf den sehr großen Fokussierungsbereich ausgerichtet und beginnen daher erst bei 55 oder 70 Millimetern. Oftmals ist es sinnvoll, das bereits bestehende Bausatzobjektiv (bis zu 50 mm) mit einem Telezoomobjektiv zu kombinieren, um bei der Aufnahme von Tieraufnahmen, Veranstaltungen, Sportereignissen oder anderen Ereignissen angemessen zu sein.

Es ist das einzigste Telezoom für Kameras des Sony APS-C-Systems. Abbildungsqualität und Abbildungsmaßstab sind preislich durchaus respektabel. Selbst die Lichtintensität ist mit einer Apertur von F4,5 bis F6,3 nicht besonders hoch, so dass Aufnahmen in dunkler Umgebung rasch verrauscht werden. Genau genommen, in voller Größe. Eine sehr hochwertige Zoomobjektiv, das tatsächlich für Sony Vollformatkameras entwickelt wurde.

Durch den Erntefaktor, die verhältnismäßig hohe Geschwindigkeit und die gute Bildschärfe ist es auch ein sehr populäres Objekt für E-Mount APS-C Kameras. Um die Lichtintensität noch weiter zu erhöhen, hat Sony eine Version mit einer noch grösseren offenen Blende von F2.8 eingeführt, die ebenfalls zweimal so kostspielig ist. Es handelt sich um ein weiteres Tele-Zoom-Objektiv, das tatsächlich für die Vollformat-Serie von Sony entwickelt wurde, aber auch bei den APS-C-Karossen ausgezeichnete Resultate vorweisen kann.

Bei den meisten Sony-Objektiven ist der Ausstattungspreis etwas über dem vergleichbarer Nikon- oder Canon-Objektive, aber auch dieses Objektiv verfügt über eine Eigenschaft, die mit den Sony G-Master-Modellen konkurrieren kann. Dieser hochwertige Tele-Zoom von Sony wurde auch für den Vollformat-Mount entwickelt, ist aber wie alle FE-Mount Objektive auch auf einer APS-C Systemkamera problemlos verwendbar, um den Crop-Faktor von 1,5 zu nutzen.

Damit verfügt das Objekt über eine beeindruckende Objektivbrennweite von 600 Millimetern (umgerechnet in KB). Das sehr hochwertige professionelle Zoomobjektiv hat eine sehr große kontinuierliche Öffnung von F2,8 und ist mit einem sehr hohen Wert von über 2000? ausgestattet. Unbeschadet dessen würde ich Ihnen das Glas nicht aufzeigen. Wer experimentieren möchte und eine große Objektivbrennweite für wenig Aufwand sucht, kann dieses preiswerte Objekt natürlich ausprobieren.

Obwohl die Wahl der Zoom-Objektive für das Sony E-Mount-System etwas klar ist, gibt es für den E-Mount eine große Zahl von festen Brennweiten. Vor allem Rokinon, Walimex und Simyang (alle vom selben Hersteller) geben jedes Jahr mehrere feste Brennweiten für den Sony E-Mount heraus, die aber meist vollständig von Hand bedient werden müssen (z.B. manuelles Fokussieren und manuelles Blenden).

Wenn Sie ein hochwertiges und nicht zu teures Objekt suchen, empfehle ich Ihnen, eine feste Brennweite zu verwenden. Im Allgemeinen kann man feststellen, dass feste Brennweiten im Gegensatz zu Zoomobjektiven viel spitzer, dichter und offener sind. Mit der größeren Blendenöffnung können Sie eine höhere Tiefenschärfe erreichen (auch Bokeh genannt) und Ihr Bildsensor erhält auch mehr Helligkeit, was es einfacher macht, in dunklen Räumen aufzunehmen.

Fisheye Fixbrennweiten sind Fixbrennweiten, die eine sehr kleine Nennweite von 6,5 bis 8 Millimetern aufweisen. Weil Fisheye-Objektive in den vergangenen Jahren einen großen Trend erlebt haben, finden Sie auch eine große Auswahl und eine große Anzahl von Hand-Augenlinsen für Sony APS-C-System-Kameras. Bevor ich für diesen Beitrag nach Linsen gesucht habe, wußte ich nicht einmal, daß die Firma "Meike" Linsen produziert.

Weil das Glas auch recht jung ist, gibt es nur wenige Reviews, die aber verhältnismäßig viel versprechend klingen. Interessant an diesem E-Mount ist, dass es statt eines 8-mm-Objektivs nur ein 6,5-mm-Objektiv hat und somit kreisförmige Aufnahmen macht, die den Aufnehmer nicht voll ausnutzen.

Aufgrund der großen offenen Öffnung ist das Objekt sehr gut für die Fotografie in der Milchstraße geeignet. Vermutlich wäre es für Sie sinnvoller, sich für eines der obersten E-Mount-Objektive zu entschließen. Wenn Sie bereits eine der beiden oben erwähnten Sony Weitwinkel-Festbrennweiten besitzen, ist dieses Objekt für Sie von Interesse, da Sie es nur als Konverter verwenden können.

Bei Interesse finden Sie bei Amazon einige nützliche Testberichte, die Ihnen eine gute Vorstellung von dem Glas vermitteln. Bei Amazon gibt es noch mehr Fish-Eye-Streifen. Alle Fish-Eye Gläser bei Amazon finden Sie hier. Bei den Modellen mit 12 Millimetern handelt es sich jedoch um geeignete Vollformatkameras für E-Mount (wie die Sony Alpha 7 II).

Bei den Fixbrennweiten des Ultrabreitwinkels handelt es sich um Fixbrennweiten, die sich durch eine sehr kleine Nennweite und damit durch einen sehr großen Bildwinkel kennzeichnen. Die Pancake-Objektive eignen sich besonders gut, wenn Sie Ihre Alfa 6000 in eine kompakte System-Kamera verwandeln wollen. Als kleines, aber scharfes Objekt für die Straßen- und Landschaftsfotografie bietet sich das Modell SF16F28 besonders an.

Der sehr populäre Ultra-Weitwinkel von Simyang (oder Walimex, oder Rokinon) ist ein großartiger Partner beim fotografischen Gestalten von Landschaften mit einem etwas anderen Aussehen. Da es sich bei dem Glas um einen Ultra-Weitwinkel handelt, haben die Aufnahmen mit diesem Glas ihren eigenen unverwechselbaren Charakter. Durch die große Blendenöffnung von F2.0 ist das Objekt auch für Nachtaufnahmen geeignet.

Durch die sehr kurze Objektivbrennweite ist die manuellen Fokussierung in den meisten FÃ?llen kein Nachteil. Verglichen mit dem Samyang/Walimex/Rokinon-Objektiv (im Grunde genommen alle Hersteller) mit 12 Millimetern und auch F2,0 produziert dieses Objektive ein etwas natürlicheres Bild, da es sich nicht um ein extremeres Ultraweitwinkelobjektiv handelt. In diesem Fall ist es ein sehr starkes und flexibles Produkt.

Durch die offene Apertur von F2.0 sind Sie auch für die Nachtaufnahme gut gewappnet, da Sie weit mehr Zeit für die Aufnahme von Kunstlicht haben als mit anderen Weitwinkelobjektiven. Wiederum ist dies ein Handobjektiv von Walimex. Im Allgemeinen sind nahezu alle Walimex-, Simyang und Rokinon-Objektive vollständig manuel. D. h. Sie müssen nicht nur den Schärfebereich, sondern auch die Blendeneinstellung selbst vornehmen!

Bei ~380? (Januar 2018) sicher nicht das billigste Brillenglas. Mit 10 Millimetern Fokussierung ist die Optik nahezu identisch mit der einer Fischaugenlinse. Das verhältnismäßig neue 16 Millimeter Weitwinkel-Festbrennweite ist mit einer sehr großen offenen Blende F1,4 ausgestattet. Gegenüber dem sehr populären 12 Millimeter F2 von Simyang verfügt er nicht nur über mehr Helligkeit, sondern auch über einen Auto-Fokus und ist mit 16 Millimetern nicht so verzerrend.

Meines Erachtens ist es besonders gut für die Sternenfotografie geeignet, da man bei Dunkelheit viel Helligkeit benötigt, damit das Motiv nicht so sehr knistert. Das Ultraweitwinkel-Objektiv von Simyang für Sony FE ist für Vollformatkameras wie die Sony Alpha 7 konzipiert. Dennoch kann das Glass auch auf APS-C-Modellen wie dem Sony Alpha 6000 verwendet werden.

Bei Vollformatkameras bieten die Objektive ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings, wenn Sie nicht vorhaben, auf lange Sicht auf eines der Sony A7 Geräte umzustellen, werden Sie vermutlich nach einem anderen Gerät suchen wollen. Für mich selbst kann ich die oben dargestellte 12 Millimeter feste Brennweite von Simyang empfehlen.

Sonst würden Sie lieber nur ~1/3 des Kaufpreises ausgeben und das handbetätigte 12-mm-Objektiv von Simyang kaufen, das auch eine grössere offene Öffnung hat. Weitwinkel-Fixbrennweiten sind Fixbrennweiten mit einer Objektivbrennweite von 16 bis 28 Millimetern (Vollformat: 24 bis 42 mm). Bereits jetzt hat die Firma 4 feste Brennweiten für E-Mount APS-C Kameras auf den Markt gebracht. Geeignet für diese Kameras.

Dies ist der "weiteste Winkel" der 4 festen Brennweiten von Sign. Bei der Suche nach einem scharfem Weitwinkel-Objektiv ist Sigma's 19mm F2.8 eine kostengünstige Option für Sie. In Verbindung mit der Weitwinkeloptik und der Tiefenschärfe des Samyangs ist der Simyang hervorragend geeignet, um sehr spannende Aufnahmen zu machen.

Darüber hinaus ist das Glas wegen der großen offenen Öffnung für Astroaufnahmen sehr attraktiv. Wie Sonys 16mm Pfannkuchen hat der AUTO20F28 eine Öffnung von F2,8 und verfügt zudem über ein kompaktes Design. Sie hat eine 4 Millimeter größere Objektivbrennweite als das andere E-Fassung.

Typischerweise für Zeiß-Objektive sollte diese moderat weitwinklige Festbrennweite auch eine sehr gute Abbildungsqualität aufweisen. Diejenigen, die die sehr gute Bildschärfe und die zusätzliche Lichtintensität absolut benötigen, sind gut beraten, sich für den Einsatz des Zeiß zu entscheiden. Persoenlich wuerde ich lieber 2-3 der anderen gut gemachten Fixbrennweiten fuer den Verkauf einkaufen. Der Sony SEL24F18Z ist aufgrund seiner freien Öffnung für die Landschafts- und Astrofotografie geeignet.

Normale Fixbrennweiten sind Fixbrennweiten, die eine Fokussierung von 30 bis ca. 60 Millimetern aufweisen. So können mit diesen Objektiven z. B. wunderschöne Portraitfotos gemacht oder sehr naturgetreue Aufnahmen gemacht werden, da eine Objektivbrennweite von 50 Millimetern im Vollformat (also ca. 33 Millimetern bei APS-C-Kameras) das naturgetreue Blickfeld von uns Menschen einnimmt.

Wer ein neuwertiges Objekt speziell für die Portraitfotografie sucht, sollte darauf achten, dass es auch eine freie Blendenöffnung (vorzugsweise F1,8 oder kleiner) aufweist. Über 20 Rezensionen auf Amazon geben den Anschein, dass man mit diesem Glas zu diesem Zweck nicht viel auszusetzen hat. Wer eine preiswertere Festbrennweite sucht, kann sich auch das 50mm-Objektiv von Meike ausleihen.

Es handelt sich bei diesem Sigma-Objektiv für den E-Mount nicht um die grösste offene Blende für eine feste Brennweite, wird aber für sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gepriesen. Seit mehr als 1,5 Jahren habe ich die Signatur F2.8 und bin sehr intakt. Die feste Brennweite von Simyang erfreut sich bei Amazon sehr guter Einschaltquoten.

Falls Sie jedoch eine Alpha 6000 besitzen, würde ich Ihnen empfehlen, die obige Variante von Signma zu verwenden, die kleiner und kostengünstiger ist, da dieses Glass für APS-C-Körper entwickelt wurde. Aber wenn Sie in absehbarer Zeit auf das volle Format umsteigen wollen, ist das 35mm F2.8 von Simyang ein gutes Objekt (mit Autofokus), das Ihnen nach dem Upgrade Ihrer Kamera noch mehr Freude bereiten wird.

Durch die Blendenöffnung von 1,4 ist das Sigma-Objektiv sehr hell und sorgt für ein wunderschönes Bakeh. Für Nahaufnahmen ist diese Objektivbrennweite nicht optimal in Frage kommt, aber man kann damit gute Ganzkörperportraits machen. Simyang ist auch ein vertrauenswürdiger Produzent, der bisher einige E-Mount Optiken mit guter Bildqualität eingeführt hat.

Das Sony SEL35F18 ist ein solides Sony Festbrennweitenobjektiv mit einer offenen Öffnung. Wenn Sie eine noch grössere offene Apertur benötigen, können Sie auch die oben vorgestellte Sigma-Alternative verwenden. Sie sollten sehr sorgfältig mit diesem Glas umgehen. Die komplett handbetätigte Linse mit einer offenen Blendenöffnung von F1,4 stammt von einem vergleichsweise bekannten Anbieter.

Bei den wenigen Amazon-Bewertungen, die das Objekt erhalten hat, ist es nicht gerade erfreulich, da es wegen mangelnder Bildschärfe und unzureichender Bearbeitung kritisiert wird. Eine hochwertige Linse von Zeiss, die einen sehr guten Ruf hat. Die Sigma-Linse (siehe oben) hat eine größere offene Öffnung und ist auch etwas billiger.

Die feste Brennweite steht in direktem Wettbewerb mit dem oben präsentierten Zeiss-Objektiv. Seit einigen Jahren steht der Begriff Simyang für hochwertige Fixbrennweiten für Sony-Objektive - bis vor wenigen Jahren jedoch nur ohne Selbstfokus. Würde ich nach einer normalen festen Brennweite suchen, würde ich lieber Simyang als Zeiß bevorzugen.

Eine sehr offene Blendenlinse des Herstellers Chongyj. Aus preislicher Sicht und wegen der Geschwindigkeit erscheint das Glas sehr aufschlussreich. Das Unternehmen aus China hat sich auf die Entwicklung sehr schneller Objektive konzentriert. Weil es nur wenige Erfahrungswerte mit diesem Objekt und dem Produzenten bezüglich des Sony E-Mount gibt, wäre ich etwas vorsichtiger.

Mit dieser extrem geöffneten Öffnung ist dieses E-Mount Objekt das schnellste Objekt für den Sony E-Mount. Portrait-Fixbrennweiten sind Fixbrennweiten, die eine Fokussierung von 50 bis 85 Millimetern (75 bis 130 Millimeter im Vollformat) aufweisen und sich daher hervorragend für die Aufnahme von Porträts eignet.

Die wesentlich preiswertere Variante zum Originalportraitobjektiv von Sony. Es handelt sich um ein weiteres sehr günstiges und offenes Blendenobjektiv eines ziemlich bekannten Anbieters, das der Photograph vollständig von Hand betätigen muss. Anders als die meisten anderen Modelle ist dieses auch für E-Mount Vollbildkameras geeignet und hat bereits einige sehr gute Bewertungen bei Amazon* bekommen.

Aufgrund der längeren Objektivbrennweite ist das Objekt hervorragend für die Portraitfotografie aufbereitet. Falls Sie in absehbarer Zeit auf Vollformat-Systemkameras von Sony umstellen möchten, wäre dieses Sony 50mm-Objektiv eine echte Alternativlösung zum Sony SEL50F18. Vollformatgläser von Sony können natürlich auch an einer APS-C Karosserie wie der C6000 verwendet werden.

Verglichen mit dem 50 Millimeter APS-C Objektive von Sony, kann die Vollformatversion aufgrund des vergleichbaren Preisniveaus eine wirkliche Alternativlösung sein. Die 50 Millimeter waren schon immer die klassischen Brennweiten für ein Portraitobjektiv. Dafür ist das Sony-Linse ideal und dank der großen Blendenöffnung erhalten Sie ein angenehmes Bakeh.

Falls Sie nicht planen, in absehbarer Zeit auf eines der Vollformatmodelle von Sony umzustellen, würde ich dieses Glas weiterempfehlen, da es einen Bildstabilisator und eine bessere Autofokussierung bietet als das oben vorgestellte SEL50F18F. Gegenüber dem Sony 50 Millimeter Objektive ist die Variante des japanischen Anbieters etwas unbegrenzter. Bei diesem ist es wie so oft auch ein komplettes Handobjektiv.

Auf eine kleine Lichtintensität bei gleichbleibendem Kostenaufwand würde ich lieber verzichte und mit einem integrierten Autofocus auskommen. Bei 85 Millimetern und einer Öffnung von 1,4 können Sie erstaunlich gut abschneiden. Mit diesem E-Mount Objektivaufsatz habe ich noch nicht photographiert, aber es wird nicht leicht sein, den idealen Ort für Porträts mit ein wenig Bewegungsfreiheit im Bilde zu ergründen.

Als Objektives für den EF-Anschluss kann es auch mit Vollformat-Systemkameras von Sony verwendet werden. Aufgrund des günstigen Preises ist es auch für die kleinen APS-C-Modelle (E-Mount) geeignet. Kaum ein Objekt bietet eine grössere Blendenöffnung. Für das Zuschneiden und Fotos in dunkler Umgebung ist die 50 Millimeter F1.2 von Simyang meiner Ansicht nach auf jeden Fall ihr Preisgeld wert. der 50 Millimeter F1.2 von Simyang ist auf jeden Fall lohnenswert.

Doch auch hier muss man sich überlegen, ob man mit einem Handobjektiv umgehen kann. Eine äußerst offene Blendenlinse des chinesichen Produzenten Shongyi. Die Linse muss komplett von Hand betrieben werden und ist für den Vollformat-Objektivanschluss ausgelegt. Es wird in den Reviews jedoch bemängelt, dass das Objekt bei einer Apertur von 0,95 nicht superscharf ist.

Tatsächlich ist dies ein Objektivapparat für den vollformatigen E-Mount von Sony.

Tele-Fixbrennweiten sind Fixbrennweiten, die eine Mindestbrennweite von 100 Millimetern (bei Vollformat 150 mm) aufweisen. Ähnlich wie bei den Tele-Zooms gibt es in dieser Rubrik nur eine sehr kleine Anzahl von geeigneten Optiken für den E-Mount. Ich kann Ihnen alle hier aufgeführten Gläser nur bedingt weiterempfehlen, da sie meiner Ansicht nach nur für ganz besondere Zwecke sinnvoll sind.

Auch im Dunkeln ist das Objekt mit einer Blendenöffnung von F8 nicht besonders gut durchdacht. Eine Teleobjektive des renommierten Herstellers Simyang. Aber es ist sehr klein für ein 300 Millimeter großes Glas und man erhält viel Lichtstärke für wenig Geld zu haben ( "Bokeh" einer Spiegellinse wirkt dabei äußerst lustig ).

Durch die eingebaute Spiegelscheibe kann die 500er Linse in eine vergleichsweise kompakte Linse verpackt werden. Bei Amazon trifft das Objekt jedoch nicht auf die meiste Popularität, da die Fokussierung sehr schwierig ist und das Objekt trotz 8. Blendenöffnung nicht sehr scharfzeich. Die 800 Millimeter Teleobjektive von Walimex sind für die T2 Objektivfassung gedacht, aber die E-Mount Variante wird mit einem Netzteil geliefert, so dass Sie es auf Ihrem Sony B6000 verwenden können.

Wiederum ist dies eine Spiegellinse, so dass die Linse für 800 Millimeter verhältnismäßig klein gemacht werden kann. Wer eine sehr große Objektivbrennweite wünscht, wird das Walimex-Objektiv für die Alpha 6000 als interessant und vor allem sehr preiswert empfinden, denn es ist ein Makroobjektiv von Simyang, das aufgrund seines günstigen Preis-Leistungsverhältnisses auch als gewöhnliches Teleobjektiv geeignet ist.

Ein weiteres interessantes, komplett manuelles Glas aus dem Hause Simyang. Es kann auch an Vollformat-APS-C-Kameras verwendet werden, wo es aufgrund der Telebrennweite nur als Portraitobjektiv verwendet werden kann. Wenn Sie jedoch ein scharfes und offenes Teleobjektiv suchen, sollten Sie sich den Simyang 135 näher anschauen. Wer eine etwas geringere Objektivbrennweite im Telebereich sucht, für den könnte das 100 Millimeter Makroobjektiv von Interesse sein, das man auch als gewöhnliches Teleobjektiv einsetzen kann.

Makroobjektive sind in der Regel feste Brennweiten, die speziell für die Aufnahme von Objekten entwickelt wurden, die sich in unmittelbarer Nähe zur Kamera befinden. Eine sehr gut bewertete Makrolinse von Sony. Der Blendenwert von 3,5 sollte Sie nicht entmutigen, denn Makroaufnahmen erzeugen immer noch eine sehr angenehme Hintergrund-Weichzeichnung. Wenn Sie auf der Suche nach einem erschwinglichen Makroobjektiv mit Auto-Fokus sind, haben Sie im Moment keine andere Möglichkeit und sollten sich für das Sony SEL30M35 entscheiden.

Öffnung: ? Offensichtlich ist das Objekt für die sehr enge Makrofotografie konzipiert. Allerdings wäre ich noch einmal aufgepasst, denn es ist ein unbekannter Produzent und es gibt bisher keine Rezensionen für das Brillenglas. Die Linse wird für ihren hohen Qualitätsstandard für ihre Superschärfe geschätzt. Wenn Sie nicht zu viel bezahlen wollen, sollten Sie sich auch das oben eingeführte Sony SEL30M35 anschauen.

Das SamyangObjektiv kann sowohl mit Vollformatkameras als auch mit APS-C-Systemkameras von Sony verwendet werden. Aufgrund der sehr niedrigen Nahgrenze des 100er-Sams eignen sich die 100er sehr gut als Makroobjektiv. Die feste Makro-Brennweite von Sony kann auch mit Vollbildsystemkameras wie der Sony Alpha 7R ii* verwendet werden, liefert aber auch ein sehr gutes Abbild wie ein gewöhnliches APS-C E-Mount Objektiva.

Wussten Sie, dass Sie alle Arten von anderen Objektiven über einen Adapter an Ihre Sony Alpha 6000 anschliessen können? Durch verschiedene Adapter ist es auch möglich, andere Optiken an den E-Mount anzubringen. Auf diese Weise können Sie für Ihre System-Kamera Linsen verwenden, die älter als 30 oder 40 Jahre sind. Dann haben Sie die Wahl zwischen allen Arten von gebrauchten Linsen.

Sie können z.B. nach "PK-Objektiven" bei der Firma Ibay nachschlagen und sich für weniger als 30 ein hochwertiges Portraitobjektiv mit 50 Millimetern und einer Blendenöffnung von F1,7 zulegen.

Mehr zum Thema